Abonniere unseren Newsletter

Kostenlose Hundekeks Rezepte per E-Mail?

Verpasse kein neues Hundekeks Rezept oder andere Inhalte mehr und registriere dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter.

Wichtig: Im Anschluss erhältst du eine E-Mail (Bitte schaue auch in deinem Spam Ordner nach) mit einem Link, um deine kostenlose Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

Wir senden keinen Spam!
Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.

Oxalsäure in der Hundeernährung

Oxalsäure und ihre Auswirkungen auf Hunde

Oxalsäure ist ein faszinierendes Thema in der Hundeernährung, das sowohl für Haustierbesitzer als auch für Hundekeks-Hersteller von Interesse ist. In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit Oxalsäure und ihren Auswirkungen auf Hunde befassen. Dabei klären wir, was Oxalsäure ist, welche Lebensmittel sie enthalten und wie Hitze die Oxalsäure beeinflusst. Wichtig ist zu betonen, dass Lebensmittel mit Oxalsäure nicht grundsätzlich schlecht für Hunde sind, sondern es auf die Menge und die richtige Handhabung ankommt.

Was ist Oxalsäure?

Oxalsäure ist eine organische Säure, die in der Natur vorkommt und in verschiedenen Pflanzen, Früchten und Gemüsesorten enthalten ist. Sie gehört zur Gruppe der Oxalsäuren und kommt in Form von Oxalatverbindungen vor, die in Pflanzenzellen gespeichert sind. Oxalsäure ist in der chemischen Struktur ein Dicarbonsäure und besteht aus zwei Carboxylgruppen.

Diese Säure ist in vielen Lebensmitteln, insbesondere in bestimmten Gemüsesorten wie Spinat, Rhabarber, Rote Beete, Mangold und Kakao-Pulver enthalten. Oxalsäure kann auch in anderen Nahrungsmitteln wie Erdnüssen, Süßkartoffeln und einigen Beerenarten vorkommen, allerdings in geringeren Mengen.

Oxalsäure wird manchmal als “Calcium-Räuber” bezeichnet, da sie die Aufnahme von Calcium aus der Nahrung beeinträchtigen kann. Oxalsäure bindet Calcium aus den Lebensmitteln und bildet bereits im Magen und Darm unlösliches Calciumoxalat. Dieses Calciumoxalat kann vom Körper nicht aufgenommen werden und wird in dieser Form ausgeschieden. Das bedeutet, dass das Calcium nicht in den Blutkreislauf gelangt und somit für den Körper nicht verfügbar ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass Oxalsäure in großen Mengen für den menschlichen und tierischen Verzehr schädlich sein kann. Beim Menschen können hohe Oxalsäuremengen zu Nierensteinen führen, da sich Oxalat-Kristalle in den Nieren bilden können. Bei Hunden kann eine übermäßige Aufnahme von Oxalsäure ebenfalls gesundheitliche Probleme verursachen, einschließlich Harnwegsinfektionen und Nierensteinen.

Daher ist es wichtig, Lebensmittel, die Oxalsäure enthalten, in angemessenen Mengen zu verzehren und sicherzustellen, dass die Gesamtmengen in der Ernährung sowohl für Menschen als auch für Tiere sicher sind.

Lebensmittel mit Oxalsäure

Lebensmittel mit Oxalsäure in Hundeernährung können in Maßen sicher verwendet werden, vorausgesetzt, die Gesamtmengen sind angemessen und passen zur individuellen Gesundheit und Verträglichkeit Ihres Hundes. Hier sind einige Lebensmittel mit Oxalsäure, die in Hundeernährung verwendet werden können, sowie die ungefähren Mengen in Gramm pro 100 Gramm des Lebensmittels:

  1. Spinat: Spinat ist eine beliebte Quelle für Oxalsäure und enthält etwa 600-750 mg Oxalsäure pro 100 Gramm. Wenn Sie Spinat in Hundekeksen oder -snacks verwenden, sollten Sie dies in kleinen Mengen tun.
  2. Rote Beete: Rote Beete enthält ungefähr 100-150 mg Oxalsäure pro 100 Gramm.
  3. Mangold: Mangold hat einen Oxalsäuregehalt von etwa 570-660 mg pro 100 Gramm.
  4. Süßkartoffeln: Süßkartoffeln enthalten etwa 23-50 mg Oxalsäure pro 100 Gramm.
  5. Erdnüsse: Erdnüsse haben einen mäßigen Oxalsäuregehalt von etwa 50-55 mg pro 100 Gramm.
  6. Himbeeren: Himbeeren haben einen relativ niedrigen Oxalsäuregehalt von etwa 20-25 mg pro 100 Gramm.
  7. Blaubeeren: Blaubeeren haben einen niedrigen Oxalsäuregehalt von etwa 6-9 mg pro 100 Gramm.
  8. Karotten: Karotten haben einen sehr niedrigen Oxalsäuregehalt von etwa 2-3 mg pro 100 Gramm.
  9. Sellerie: Sellerie hat ungefähr 50-80 mg Oxalsäure pro 100 Gramm.
  10. Petersilie: Petersilie enthält etwa 100-170 mg Oxalsäure pro 100 Gramm.
  11. Kartoffeln: Kartoffeln haben einen niedrigen Oxalsäuregehalt von etwa 2-5 mg pro 100 Gramm.
  12. Zucchini: Zucchini enthält etwa 20-40 mg Oxalsäure pro 100 Gramm.
  13. Gurken: Gurken haben einen sehr niedrigen Oxalsäuregehalt von etwa 1-2 mg pro 100 Gramm.

Ist Oxalsäure hitzebeständig?

Oxalsäure ist ziemlich hitzebeständig, und wenn Du Lebensmittel mit hohen Oxalsäuregehalten kochst oder backst, wird die Oxalsäure nicht vollständig abgebaut. Die Hitze kann jedoch dazu beitragen, die Menge der Oxalsäure leicht zu reduzieren, besonders wenn sie in Wasser gelöst ist, da Oxalsäure leicht in Wasser löslich ist. Daher ist es empfehlenswert, dass Kochwasser nicht mehr zu verwenden.

Fazit

Die Oxalsäure ist ein interessantes Element in der Hundeernährung, und die richtige Handhabung ist entscheidend. Lebensmittel mit Oxalsäure können sicher verwendet werden, solange die Menge kontrolliert wird und die individuellen Bedürfnisse des Hundes berücksichtigt werden. Die Hitze kann die Oxalsäuregehalte leicht reduzieren, aber dies allein macht die Zutaten nicht völlig unschädlich. Die Beratung von Tierärzten oder Experten für Hundeernährung ist immer ratsam, um sicherzustellen, dass die Ernährung des Hundes ausgewogen und gesund bleibt. Insgesamt ist die richtige Balance der Schlüssel bei der Verwendung von Lebensmitteln mit Oxalsäure in der Hundeernährung.

Du möchtest noch mehr kostenlose Hundekeks Rezepte für deinen Hund?

Registriere dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein neues Hundekeks Rezept und andere Inhalte mehr.

Entdecke mit uns die Welt der Hundekekse und melde dich jetzt kostenlos an.

Wichtig: Im Anschluss erhältst du eine E-Mail (Bitte schaue auch in deinem Spam Ordner nach) mit einem Link, um deine kostenlose Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

Wir senden keinen Spam!
Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.

Kostenlose Hundekeks Rezepte

In unserer kostenlosen Dog Bakery App für Android und iOS findest du zahlreiche Hundekeks Rezepte zum nachbacken. Lade dir unsere App noch heute runter und lege los mit dem backen.

Hundekekse selber backen?

Stöbere in unserem Onlineshop und entdecke tolle Ausstecher, Backmatten und alles was du sonst noch zum Hundekekse selber backen brauchst.