Abonniere unseren Newsletter

Kostenlose Hundekeks Rezepte per E-Mail?

Verpasse kein neues Hundekeks Rezept oder andere Inhalte mehr und registriere dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter.

Wichtig: Im Anschluss erhältst du eine E-Mail (Bitte schaue auch in deinem Spam Ordner nach) mit einem Link, um deine kostenlose Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

Wir senden keinen Spam!
Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.

Zimt

Dürfen Hunde Zimt essen?

Zimt ist vielen Menschen als Gewürz bekannt, das nicht nur lecker schmeckt, sondern auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet.

Doch wusstest du, dass Zimt auch für Hunde von Nutzen sein kann? Zimt enthält verschiedene Nährstoffe, die für Hunde nützlich sind, wie beispielsweise Antioxidantien und entzündungshemmende Verbindungen.

In diesem Artikel erfährst du, wie du Zimt sicher an deinen Hund verfüttern kannst.

Zimt ist ein wundervolles Gewürz, dass den Hundekeksen deines Hundes einen leckeren kleinen Kick verleihen kann. Es ist jedoch mit Vorsicht zu genießen!

Wenn du es in einem Hundekeks Rezept verwenden möchtest, ist es wichtig, dass du es in sehr geringen Mengen verwendest. Denn Zimt enthält Cumarin. Dieser Stoff kann bei Hunde in zu hohen Menge Leberschäden hervorrufen.

Nährstoffe und Wirkung von Ceylon-Zimt

Ceylon-Zimt ist sehr nährstoffreich, es enthält Kalium, Eisen, Kalzium, Magnesium und Mangan.

Zudem enthält Ceylon-Zimt verschiedene Antioxidantien und entzündungshemmende Verbindungen, die für die Gesundheit von Hunden nützlich sein können. Darüber hinaus kann Zimt bei der Bekämpfung von Infektionen helfen und zur Verbesserung des Immunsystems beitragen.

Verwendung und Dosierung für Hundekekse

Im Handel sind zwei Sorten Zimt erhältlich, der preiswertere Cassia-Zimt und der hochwertige Ceylon-Zimt.

Für Hundekekse solltest du ausschließlich Ceylon-Zimt verwenden, da dieser nur ca. 8 mg / kg Cumarin enthält.

Die Dosierung ist für Hunde jedoch nicht ganz einfach, pro kg Körpergewicht sollte ein Hund pro Tag nur ca. 0,1 mg Cumarin zu sich nehmen. Dies summiert sich jedoch sehr schnell, je nachdem wie viele Hundekekse mit Zimt dein Hund frisst.

Mögliche Symptome bei Überdosierung

Wenn dein Hund aus Versehen zu viel Zimt bzw. Cumarin frisst, kann es zu Erbrechen, Schleimhautreizungen und Benommenheit führen. Wenn dein Hund eines oder mehrere Symptome aufzeigt, solltest du schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen.

Du möchtest noch mehr kostenlose Hundekeks Rezepte für deinen Hund?

Registriere dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein neues Hundekeks Rezept und andere Inhalte mehr.

Entdecke mit uns die Welt der Hundekekse und melde dich jetzt kostenlos an.

Wichtig: Im Anschluss erhältst du eine E-Mail (Bitte schaue auch in deinem Spam Ordner nach) mit einem Link, um deine kostenlose Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

Wir senden keinen Spam!
Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.

Kostenlose Hundekeks Rezepte

In unserer kostenlosen Dog Bakery App für Android und iOS findest du zahlreiche Hundekeks Rezepte zum nachbacken. Lade dir unsere App noch heute runter und lege los mit dem backen.

Hundekekse selber backen?

Stöbere in unserem Onlineshop und entdecke tolle Ausstecher, Backmatten und alles was du sonst noch zum Hundekekse selber backen brauchst.