Abonniere unseren Newsletter

Kostenlose Hundekeks Rezepte per E-Mail?

Verpasse kein neues Hundekeks Rezept oder andere Inhalte mehr und registriere dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter.

Wichtig: Im Anschluss erhältst du eine E-Mail (Bitte schaue auch in deinem Spam Ordner nach) mit einem Link, um deine kostenlose Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

Wir senden keinen Spam!
Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.

Ratgeberbild_wie lange sind hundekekse haltbar

Wie lange sind selbst gebackene Hundekekse haltbar?

Willkommen in der wunderbaren Welt der selbst gebackenen Hundekekse! Als verantwortungsbewusster Hundebesitzer ist es uns wichtig, unsere pelzigen Familienmitglieder mit gesunden und köstlichen Leckerbissen zu verwöhnen. In diesem Artikel dreht sich alles um die Haltbarkeit und richtige Lagerung dieser liebevoll zubereiteten Kekse, die frei von künstlichen Konservierungsstoffen sind.

Im Gegensatz zu industriell gefertigten Hundesnacks enthalten selbst gebackene Hundekekse keine künstlichen Konservierungsstoffe. Aus diesem Grund haben sie eine kürzere Haltbarkeit. Doch keine Sorge, wir werden dir wertvolle Tipps und Tricks zeigen, wie du die Haltbarkeit deiner selbst gebackenen Hundekekse verlängern kannst, damit dein geliebter Vierbeiner stets frische und gesunde Leckereien genießen kann.

Ein Schlüssel zur längeren Haltbarkeit liegt in der Trocknung der Hundekekse. Je dünner und trockener sie sind, desto länger bleiben sie frisch. In unserem Ratgeber-Artikel “Wie trockne ich Hundekekse?” erfährst du, wie du sie richtig trocknest und somit ihre Haltbarkeit erhöhst.

Neben der Trocknung ist die richtige Lagerung der Hundekekse entscheidend. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die wir dir in unserem Artikel “Hundekekse richtig aufbewahren” vorstellen werden.

Natürlich ist es genauso wichtig, Anzeichen von Verderb zu erkennen, um sicherzustellen, dass dein Hund nur frische und gesunde Leckerbissen erhält. Wir werden dir Hinweise geben, wie du verdorbene Hundekekse erkennst und wie du sie sicher entsorgst, um mögliche Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Also lass uns gemeinsam die Welt der selbst gebackenen Hundekekse entdecken und dafür sorgen, dass dein treuer Begleiter nur das Beste bekommt – gesunde, leckere und frische Hundekekse, die er lieben wird! Tauche ein in unsere Tipps und Rezepte und bereite deinem Hund kleine Freuden, die sein Herz höher schlagen lassen.

Warum selbst gebackene Hundekekse schneller verderben als industriell gefertigte Hundesnacks?

elbst gebackene Hundekekse haben im Vergleich zu industriell gefertigten Hundesnacks eine kürzere Haltbarkeit aus mehreren Gründen:

  1. Fehlen von Konservierungsstoffen: Industriell gefertigte Hundesnacks werden oft mit künstlichen Konservierungsmitteln behandelt, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Diese Zusatzstoffe schützen die Snacks vor dem Verderben, indem sie das Wachstum von Bakterien, Schimmel und anderen Mikroorganismen verlangsamen oder verhindern. Selbst gebackene Hundekekse hingegen enthalten in der Regel keine solchen künstlichen Konservierungsmittel, was ihre Haltbarkeit verringert.
  2. Frische Zutaten: Selbst gebackene Hundekekse werden oft aus frischen, natürlichen Zutaten hergestellt, die keine langen Haltbarkeitszeiten haben. Diese frischen Bestandteile können anfälliger für den Verderb sein als die verarbeiteten Inhaltsstoffe, die in industriell hergestellten Hundesnacks verwendet werden.
  3. Feuchtigkeitsgehalt: Selbst gebackene Hundekekse enthalten häufig mehr Feuchtigkeit als industriell hergestellte Snacks. Feuchtigkeit fördert das Wachstum von Mikroorganismen und kann die Kekse schneller verderben lassen.
  4. Lagerungsbedingungen: Selbst gebackene Hundekekse werden oft zu Hause gelagert, und die Lagerbedingungen können variieren. Wenn sie nicht richtig gelagert werden, können sie schneller Feuchtigkeit aufnehmen und verderben.

Obwohl selbst gebackene Hundekekse eine kürzere Haltbarkeit haben, bieten sie den Vorteil, dass Hundebesitzer die Kontrolle über die Zutaten haben und die Kekse an die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben ihres Hundes anpassen können. Um die Haltbarkeit zu verbessern, gibt es jedoch verschiedene Maßnahmen, die ergriffen werden können, wie zum Beispiel die richtige Trocknung und Lagerung der Kekse. Indem man diese Tipps befolgt, kann man sicherstellen, dass die selbst gebackenen Hundekekse möglichst lange frisch und lecker bleiben und gleichzeitig den geliebten Vierbeiner mit gesunden Leckereien verwöhnen.

Hundekekse durch Trocknung haltbar machen

Je dünner und trockener die Hundekekse sind, desto länger sind sie haltbar.

In unserem Ratgeber-Artikel: „Wie trockne ich Hundekekse?“ erfährst du wie du sie richtig trocknen und somit haltbar machen kannst.

Klicke hier um den ganzen Artikel zu lesen.

Hundekekse richtig aufbewahren

Neben der Trocknung der Hundekekse ist auch die richtige Lagerung der Hundekekse entscheidend.

Es gibt viele Möglichkeiten die für die Lagerung geeignet sind.

Klicke hier um den ganzen Artikel zu lesen.

Anzeichen von Verderb und Entsorgung

Es ist wichtig, die Anzeichen von Verderb bei selbst gebackenen Hundekeksen zu erkennen, um sicherzustellen, dass unser geliebter Vierbeiner nur frische und gesunde Leckerbissen erhält. Hier sind einige Hinweise darauf, dass die Hundekekse verdorben sein könnten:

  1. Schimmelbildung: Wenn auf den Keksen Schimmel oder dunkle, pelzige Flecken zu sehen sind, sind sie definitiv verdorben und sollten nicht mehr verfüttert werden.
  2. Moderiger Geruch: Wenn die Hundekekse einen unangenehmen, modrigen Geruch haben, deutet dies ebenfalls auf Verderb hin.
  3. Veränderung der Konsistenz: Wenn die Kekse anfangen, weich, bröckelig oder klebrig zu werden, könnten sie nicht mehr genießbar sein.
  4. Farbveränderungen: Drastische Farbveränderungen oder ein Verlust an Farbe können darauf hindeuten, dass die Hundekekse nicht mehr frisch sind.
  5. Auffällige Feuchtigkeit: Wenn die Kekse ungewöhnlich feucht oder klumpig erscheinen, könnten sie verderben.

Im Fall von verdorbenen Hundekeksen ist es wichtig, diese sicher zu entsorgen, um eine mögliche Gesundheitsgefahr für unseren Hund zu vermeiden. Hier sind einige Möglichkeiten, wie du verderbliche Hundekekse richtig entsorgen kannst:

  1. Entsorgung im Müll: Wenn du feststellst, dass die Hundekekse verdorben sind, sollten sie sofort im Müll entsorgt werden. Achte darauf, dass sie in einem verschlossenen Müllbeutel landen, um keine Verunreinigung zu verursachen.
  2. Kompostierung: Falls die Hundekekse aus natürlichen und biologisch abbaubaren Zutaten hergestellt wurden, könnten sie in einem geeigneten Kompostbehälter entsorgt werden. Aber vergewissere dich zuvor, dass keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten sind.
  3. Biotonne: Einige Gemeinden bieten die Möglichkeit, organische Abfälle in der Biotonne zu entsorgen. Überprüfe die lokalen Vorschriften, um zu sehen, ob Hundekekse in die Biotonne gehören.

Wichtig ist, dass verdorbene Hundekekse nicht an andere Tiere verfüttert werden sollten, da sie möglicherweise Magenverstimmungen oder andere gesundheitliche Probleme verursachen können. Indem du aufmerksam bist und die Anzeichen von Verderb kennst, kannst du sicherstellen, dass dein Hund immer frische und gesunde Leckerbissen bekommt und sich weiterhin über die selbst gebackenen Köstlichkeiten freuen kann.

Fazit

Selbst gebackene Hundekekse sind eine wunderbare Möglichkeit, unsere pelzigen Familienmitglieder mit gesunden und leckeren Leckerbissen zu verwöhnen. Im Gegensatz zu industriell gefertigten Hundesnacks enthalten sie keine künstlichen Konservierungsstoffe, was ihre Haltbarkeit begrenzt. Durch die richtige Trocknung und Lagerung können wir jedoch sicherstellen, dass sie länger frisch bleiben und unsere Hunde immer wieder mit Freude genießen können.

Die Herstellung von Hundekeksen zu Hause ermöglicht es uns, die Zutaten bewusst auszuwählen und individuell auf die Bedürfnisse und Vorlieben unseres Hundes einzugehen. Doch gleichzeitig ist es wichtig, Anzeichen von Verderb zu erkennen und verdorbene Kekse sicher zu entsorgen, um mögliche Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Mit etwas Liebe, Aufmerksamkeit und Wissen können wir die kleinen Freuden des Lebens für unsere treuen Begleiter noch schöner gestalten und sie mit selbst gebackenen Hundekeksen verwöhnen, die nicht nur gesund, sondern auch voller Liebe und Fürsorge sind.


Unsere Empfehlung für Dich und deinen Hund

Du möchtest noch mehr kostenlose Hundekeks Rezepte für deinen Hund?

Registriere dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein neues Hundekeks Rezept und andere Inhalte mehr.

Entdecke mit uns die Welt der Hundekekse und melde dich jetzt kostenlos an.

Wichtig: Im Anschluss erhältst du eine E-Mail (Bitte schaue auch in deinem Spam Ordner nach) mit einem Link, um deine kostenlose Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

Wir senden keinen Spam!
Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.

Kostenlose Hundekeks Rezepte

In unserer kostenlosen Dog Bakery App für Android und iOS findest du zahlreiche Hundekeks Rezepte zum nachbacken. Lade dir unsere App noch heute runter und lege los mit dem backen.

Hundekekse selber backen?

Stöbere in unserem Onlineshop und entdecke tolle Ausstecher, Backmatten und alles was du sonst noch zum Hundekekse selber backen brauchst.