Geeignetes Obst für Hunde – Teil 1 – Äpfel / Ananas und Aprikosen

Themen-Woche_Obst_Tag 1

Viel Obstsorten sind für unsere Fellnasen geeignet und werden auch sehr gerne gefressen.

Du kannst Obst als Futterzusatz, als Snack, zum Backen oder für Hundeeis verwenden.

In unserem 1. Teil geht es um Äpfel, Ananas und Aprikosen.

🍎Äpfel:

Äpfel enthalten viele wichtige Nährstoffe wie z.B. Vitamin C, Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Natrium und Magnesium.

Sie stärken besonders das Immunsystem euerer Fellnasen.

Äpfel sollten sehr reif und entkernt verfüttern.

🍍Ananas:

Auch die Ananas enthält viele wichtige Vitamine und Mineralien. Sie ist reich an Vitamin C, Kalium, Calcium und Magnesium.

Ananas wirken entzündungshemmend, unterstützen bei der Verdauung und kurbeln die Fettverbrennung an.

Aufgrund ihres Säuregehalts sollte sie nur in geringen Mengen und überreif verfüttert werden.

🍑Aprikosen:

Aprikosen enthalten eine hohe Menge Kalium, aber auch Calcium, Zink, Eisen, Schwefel, Niacin und Folsäure.

Der Schwefelgehalt ist besonders gut für die Nerven und sich auch positiv auf die Haut bzw. das Fell auswirkt.

Sie wirken außerdem blutbildend, harntreibend und verdauungsfördernd.

Welche dieser drei Obst-Sorten mögen eure 🐩Hunde am liebsten?

Hundekekse selber backen?

Stöbere in unserem Onlineshop und entdecke tolle Ausstecher, Backmatten und alles was du sonst noch zum Hundekekse selber backen brauchst.

Kostenlose Hundekeks Rezepte

In unserer kostenlosen Dog Bakery App für Android und iOS findest du zahlreiche Hundekeks Rezepte zum nachbacken.