Superfood für Hunde: Goji Beeren

Superfood für Hunde - Goji Beeren

Goji Beeren werden als das Superfood Nr. 1 angeboten.

Sie können als Backzutat für Hundekekse, als Zutat im Hundeeis, als Zutat für eine Schleckmatten-Füllung oder als Zutat in der täglichen Futterration verwendet werden.

➡️ Herkunft:
Goji Beeren sind die Beeren des Bocksdorns und kommt ursprünglich aus China. Sie wird dort als Beere des Glücks bezeichnet.
 
➡️ Wirkung:
Sie können sich positiv auf das Nervensystem, die Augen, das Immunsystem und den Darm auswirken. Goji Beeren werden außerdem eine entzündungshemmende und entgiftende Wirkung nachgesagt.
 
➡️ Besonderheit:
Man kann den Strauch auch im eigenen Garten kultivieren. Die Beeren sollten getrocknet oder überreif verfüttert werden, da diese Pflanze zu den Nachtschattengewächsen gehört.
 
➡️ Nährstoffe:
Goji Beeren sind reich an Vitamin C, Vitamin A, Vitamin B1-3, Vitamin E, Eisen, Antioxidantien, Aminosäuren und komplexen Kohlenhydraten.
 
➡️ Verwendung:
Die Beeren können im Ganzen oder zerkleinert verfüttert werden. 
 
Es sollte darauf geachtet werden, dass die Beeren auf Schadstoffe und Pestizide getestet wurden.
 
➡️ Dosierung:
Hunde bis 10 kg: ca. 2 -3 Stück pro Tag
Hunde bis 20 kg: ca. 4 – 6 Stück pro Tag
Hunde ab 21 kg: ca. 7 – 10 Stück pro Tag
 
–> Hinweis: Wenn dein Hund blutverdünnende Medikamente nehmen muss, solltest du Goji Beeren nur nach Absprache mit einem Tierarzt verwenden.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hundekekse selber backen?

Stöbere in unserem Onlineshop und entdecke tolle Ausstecher, Backmatten und alles was du sonst noch zum Hundekekse selber backen brauchst.

Kostenlose Hundekeks Rezepte

In unserer kostenlosen Dog Bakery App für Android und iOS findest du zahlreiche Hundekeks Rezepte zum nachbacken.